Kirsche-essen-Picknickj_unserbirwe_20190724-094045_1

Picknick an der Nahe

Endlich Sommer und jetzt? 

So viele Möglichkeiten, wenn die Temperaturen steigen, und so viel zu tun, dass die Entscheidung gar nicht so einfach fällt. Richtig cool – im wahrsten Sinne des Wortes – ist dann ein Picknick mit Freunden am Wasser. Dafür braucht es nicht viel, aber was genau, stellen wir hier vor!

Der perfekte Ort fürs Picknick
Wenn die Sonne scheint und das Wetter sich zum Baden eignet, ist natürlich der ideale Ort für ein Treffen die Wiese am Weiher in Baumholder, ein schattiges Plätzchen an der Nahe oder beim nächsten Bächlein im Dorf.

Ein Sonnenschirm sorgt für ein dauerhaftes Plätzchen im Schatten. Einfach in die Erde stecken. Wer braucht schon Tische und Stühle, wenn er Handtücher, Strandmatten und Decken ganz leicht in die Badetasche packen kann. Getränke, ab in die Bach und im Wasser kühl gestellt. Schuhe aus, Decke raus, Sonnenbrille auf, Musik an.

Aber nicht nur der Weiher, das Naturbad Staden oder die Nahe eignet sich für einen Trip ins Grüne mit den besten Freunden, guter Laune und super Musik. Kühlung an superheißen Tagen verschafft auch ein Wald mit Picknickplatz oder ein Plätzchen an Brunnen in der Stadt. Im Grunde könnt Ihr Euch an allen grünen Orten treffen, die Euch die Umgebung für lustige und spontane Picknick-Partys zur Verfügung stellt.

Leckere Snacks zum Picknicken selbstgemacht


Fürs Picknick eigenen sich alle leckeren Sachen, die in wenigen Handgriffen vorbereitet sind. Bunte Salate mit Tomaten, Paprika, Gurke und ein paar Zwiebeln sind schnell in Essig und Öl angerührt. Wer etwas mehr Zeit hat, mischt das Ganze mit gekochten und abgekühlten Spiral-Nudeln. Die sind besser als grüner Salat, der in Essig leicht matschig wird. Snack-Salamis halten in der Hitze übrigens länger als Lyoner oder Käse. Experten organisieren sich natürlich eine Kühltasche – muss aber nicht sein.

Am besten bringt jeder etwas mit: Nudelsalat, bunte Paprika und Gurke, ein bisschen Obst, knuspriges Baguette vom Bäcker, Süßigkeiten, Wassermelone und natürlich Getränke aller Art. Snacks dürfen selbstverständlich auch nicht fehlen. Wer mag, kann auch schnell ein paar Dips anrühren. Die funktionieren perfekt mit Frischkäse, der einfach nur mit ein paar wenigen Lieblingszutaten (Gemüse, Gewürze, Knoblauch oder probiert auch mal Ananas), etwas Pfeffer und Salz verrührt wird.

Witzige Spiele und gute Musik

Sorgt für Unterhaltung bei Eurem Picknick – außer, Ihr habt Euch ohnehin viel zu erzählen, dann braucht es manchmal gar keine Musik. Oft findet Ihr an Eurem Picknick-Ort einiges, was Ihr für Spiele nutzen könnt. Wer kann beispielsweise sein Steinchen am weitesten auf der Seeoberfläche schnippen lassen? Aber auch Kartenspiele mit einfachem Deck, Federball oder Indiaca, das Säckchen mit der Feder dran, sind immer perfekt für draußen geeignet. Natürlich könnt Ihr auch Karaoke spielen, denn dafür braucht es keinen Bildschirm – wer kräht am schrägsten und wer erntet am meisten Lacher, das ist viel besser als richtig zu singen versuchen, wenn man's nicht kann. Das funktioniert auch bei der Pantomime-Scharade oder mit einem selbst ausgedachten Begriffserklärungsspiel.

Denn mit Freunden im sommerlichen Freien feiern und picknicken ist einfach richtig gut!


Rezept für einen tollen Tag: Getränke, ab in die Bach. Schuhe aus, Decke raus, Sonnenbrille auf, Musik an. Entspannen und geniesen.

#unserbir

Um die Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

 

   Weitere Informationen